Skip to main content

Vorhänge richtig absaugen und bügeln.

So gut wie in jedem Haushalt finden wir unser Dekoelement Nr.1, die Gardine.

Damit sie aber weiterhin unser Liebling bleibt sollte sie auch gepflegt und faltenfrei wieder aufgehängt werden. Besonders in einem Raucherhaushalt oder bei offenen Kaminen verfärben sich die Gardinen schnell und ein unangenehmer Geruch bleibt an ihnen hängen.

Wie bügele ich meine Gardinen richtig:

Ob man die Gardinen bügelt, wenn sie noch leicht feucht sind, oder erst im völligen trockenen Zustand, ist eigentlich egal.

Sehr wichtig beim Bügeln ist, das die Temperatur des Bügeleisens richtig eingestellt wird. Die verschiedenen Materialien reagieren unterschiedlich auf Hitze. Stelle zuerst das Bügeleisen auf die niedrigste Stufe, um sicher zu gehen, das der Stoff nicht beschädigt wird. Suche Dir ein Stelle an der Gardine, die nicht sichtbar ist und teste vorsichtig die richtige Temperatur aus. Es ist ratsam immer die Vorderseite der Gardine von oben nach unten zu bügeln.

Bügel Deine Gardinen mit Dampf!

Das ist die schonendste Art Deine Gardinen zu bügeln und auch gleichzeitig zu pflegen. Diese Bügeleisen bieten eine einfache Handhabung und maximale Sicherheit. Hierbei solltest Du auch auf die Wahl deines Bügelbretts für Deine Dampfbügelstation Rücksicht nehmen, da das Material auch hier erheblichen Einfluss auf die Bügelqualität haben kann. Wichtig dabei ist, dass das Wasser, welches durch den Dampf entsteht gut von dem Material abgesaugt wird.

Vorsichtig absaugen:

Bevor Du die Gardinen abhängst, solltest Du die sichtbaren Staubfäden vorsichtig absaugen. Dieses bitte ebenfalls auf leichtester Stufe und von oben nach unten. Somit vermeidest Du, dass unnötiger Dreck mit in der Waschmaschine landet.

Alternativ kannst Du Deine Gardinen auch abhängen und einfach ordentlich draußen ausschütteln.

    

Ein kleiner Tipp zum Waschen:

Backpulver macht die Gardinen wieder weiß.

Damit weisß Gardinen wieder strahlend an Deinen Fenstern hängen, gibt es einen Geheimtipp:

Einfach etwas Backpulver direkt mit zum Waschpulver geben.

Bei stärkeren Verfärbungen, kannst Du die Gardine auch zwei bis drei Stunden in warmes Wasser mit zwei Päckchen Backpulver einweichen und dann normal waschen.

Du wirst begeistert sein wenn Deine Gardinen und Vorhänge weiß oder schön in Farbe an Deinen Fenstern strahlen. Auch wenn es ein Aufwand ist und viele Handgriffe nötig sind, solltest Du diesen Vorgang, je nach Raucherraum oder Kaminzimmer, zwei bis drei mal im Jahr wiederholen. Aber es lohnt sich und erfrischt das komplette Raumklima.



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*